Bald ist es ein Jahr her, dass TauNigma den Start ihres Werbe-Projekts angekündigt hat und seit ca. sechs Monaten stellen wir InDoor.TV-Displays auf. Leider können wir aufgrund der aktuellen Verkaufszahlen von TauNigma-Displays noch über keine besonders großen Zahlen sprechen. Das Unternehmen verkauft zurzeit nur mühsam Werbedienstleistungen, da das Display-Netzwerk noch zu klein ist. Doch ein halbes Jahr ist ein ausreichender Zeitraum, um die ersten Ergebnisse präsentieren zu können.

Wir haben mit der Realisierung des Projekts in den drei größten Emiraten begonnen: Abu Dhabi, Dubai und Schardscha.

dubai-1Abu Dhabi ist ein Zentrum für Industrie, Politik und Handel in den VAE. Hier befindet sich das Hauptbüro des Unternehmens, deshalb sind alle InDoor.TV-Displays (51 Stück) zunächst in diesem Emirat aufgestellt. Der weitere Ausbau des Netzwerks ist für Mussafah, eine Vorstadt der Hauptstadt mit einem dynamischen Entwicklungspotenzial, angedacht.

dubai-2Dubai ist die Perle des Nahen Ostens, ein Wirtschafts- und Finanzzentrum des Landes. Sie ist Standort für den
Hauptgeschäftssitz der größten Medienunternehmen und der weltweit und regional marktführenden Unternehmen, die unsere Kundenzielgruppe darstellen. In diesem Emirat ist es unser Ziel, unter Werbe-Auftraggebern bekannt zu werden, indem wir ihnen eine moderne und hoch technologische Möglichkeit für Werbeplatzierungen zu günstigen Kooperationsbedingungen anbieten.

Schardscha ist die kulturelle Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate und ein benachbartes Emirat von Dubai. Es ist sowohl nach Größe, als auch nach Einwohnerzahl das dubai-3drittgrößte Emirat des Landes. In Kürze planen wir in Schardscha ca. 100 Werbe-Displays aufzustellen, um unser Netzwerk zu vergrößern. Bereits heute gibt es Abmachungen mit mehreren Verwaltungsgesellschaften großer Wohnblöcke über die Aufstellung unserer Displays.

Speziell für die Realisierung des InDoor.TV-Projekts wurde eine neue Abteilung in unserem Unternehmen geschaffen, in der erfahrene Experten aus dem Bereich Werbung und Service-Marketing arbeiten.

Der Firmenbereich InDoor.TV hat zur Aufgabe, das Werbe-Geschäft des Unternehmens weiterzuentwickeln, insbesondere läuft hier gerade die Suche nach:

  • Potentiellen Aufstellungsorten für Werbedisplays in unmittelbarer Nähe großer Menschenströme;
  • Potentiellen Werbe-Auftraggebern;
  • Geschäftspartnern und für alle Seiten günstigen Kooperationen;
  • sowie die Vorbereitung und die Kreation von Werbematerial für unsere Kunden.

Die Suche nach Aufstellungsorten für Werbedisplays ist ein verantwortungsvoller Prozess. Die Aufgabe der Mitarbeiter der InDoor.TV-Abteilung ist es, Orte zu finden, die bei potentiellen Werbe-Auftraggebern gefragt sind und die den Eigentümern der Displays einen entsprechend hohen Ertrag bringen.

Das Aufstellen der Displays erfolgt an Stellen, die gut einsehbar sind und in unmittelbarer Nähe großer Menschenansammlungen, z.B. in Supermärkten, in den Imbiss-Bereichen von Einkaufszentren, an Erholungs- und Sport-Stätten, in Businesszentren, etc.

Unsere Displays sind aktuell bereits in unterschiedlichen Supermärkten und in dem großen Einkaufszentrum Madinat Zayed Shopping Centre & Gold Centre in der Hauptstadt der VAE aufgestellt. Unser Zielpublikum sind Menschen mit einem mittleren bis hohen Einkommensniveau.

Der nächste wichtige Schritt in dieser Abteilung ist die Suche nach Werbe-Auftraggebern und der Aufbau stabiler Geschäftsbeziehungen mit ihnen. Derzeit verläuft das Marketing für Werbung nach dem Lokalprinzip, sprich, die display-1wichtigsten Auftraggeber sind Unternehmen, deren Büros in der Nähe der aufgestellten Displays liegen.

Als Auftraggeber interessieren uns in erster Linie Unternehmen, die Waren und Dienstleistungen für ein breites Kundenspektrum anbieten. Das können Lebensmittel- oder Medikamentenlieferanten sein, Geldtransfer-Services oder Restaurants. Wir sind auch an Kooperationen mit Bauunternehmen und Autohändlern interessiert, um deren Werbung auf unseren Displays anzuzeigen: Die Autoverkauf- bzw. Leasing- und Immobilien-Services haben in den VAE die stärkste Nachfrage.

Die Hauptaufgabe unserer Fachkräfte ist, den lokalen Unternehmern zu zeigen, dass Werbung im InDoor.TV-Netz effizient, sicher und auch display-2erschwinglich ist, was auch einer der wesentlichen Vorteile ausmacht. Das InDoor.TV-Team löst diese Aufgabe gut und unter unseren Kunden sind bereits größere Unternehmen, wie Al Masaood Automobiles (ein offizieller Nissan- und Renault-Händler), Popeyes (Schnellimbiss-Kette), Al Fahim (offizieller Mercedes-Händler) und The Heart of Europe (ein einzigartiges Immobilienangebot mit „Floating Seahorse“ – Villen auf dem Wasser). Wir führen aktuell auch Gespräche mit einem bekannten Mietwagen-Unternehmen.

Kunden von InDoor.TV sind jedoch nicht nur große und bekannte Unternehmen, sondern auch kleine Firmen, die in Bereichen unterwegs sind, wie Tourismus, Optik, Textil, Parfümerie und Kleidung. Wir sind offen für Kooperationen und bereit, jeden Werbe-Auftraggeber zu berücksichtigen, der Interesse an Werbung über unsere Systeme zeigt.

aussenwerbungAußerdem arbeiten wir eng zusammen mit den Inhabern eines anderen Displaynetzwerks, die digitale Anzeigetafeln in den Straßen von Abu Dhabi und Dubai aufgestellt haben. Wir haben uns auf Rabatte geeinigt und darauf, einander gegenseitig in die Adressbücher bezüglich der Werbe-Displays aufzunehmen. Das bedeutet, dass wir unseren Auftraggebern nicht nur unsere eigenen Werbeflächen zur Verfügung stellen können, sondern auch die Möglichkeit haben, für unsere Kunden auf Dutzenden anderen Straßendisplays zu werben. Hierfür erhalten wir eine Provision, die auf unsere Werbepools aufgeteilt wird.

Bei der Wahl nach dem geeigneten Mittel, das eigene Unternehmen nach außen zu präsentieren, sind die Unternehmen daran interessiert, Zugang zu einem möglichst großen Publikum zu erhalten. Deshalb ist es unsere Aufgabe, das größte Display-Netzwerk im Land aufzubauen und eine möglichst große Zahl von Werbe-Auftraggebern zu begeistern.

Ein Wettbewerbsvorteil von InDoor.TV ist, dass wir über eine eigene Software verfügen. Durch ein zentralisiertes Media-Content-Verwaltungssystem lassen sich unsere Displays leicht zu einem Netzwerk vereinen, was den Werbeservice von InDoor.TV zu seinem Alleinstellungsmerkmal und zu einer hohen Nachfrage in den VAE verhilft.

Das Projekt InDoor.TV gewinnt an Fahrtwind! Jeden Tag erfahren immer mehr Menschen über uns. Bereits heute kann man mit Gewissheit sagen, dass wir den Mindestgewinn von 12 % für die Eigentümer der TauNigma-Displays erreichen konnten, und das ist bereits ein sehr guter Wert, wenn man bedenkt, dass das Projekt erst vor wenigen Monaten in seine aktive Phase übergegangen ist.

Werbung auf Displays ist eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsbranchen weltweit, darum ist es klar, dass InDoor.TV eine aussichtsreiche Zukunft vor sich hat. Der Markt erwartet noch viel größere Werbeträger von uns. Wir hoffen, dass der Verkauf der Displays in nächster Zeit aktiver betrieben wird und das Unternehmen seine Werbe-Geschäftsrichtung damit noch besser vorantreiben kann: Mit gemeinsamen Kräften werden wir das größte Display-Netzwerk der VAE aufbauen und ein überdurchschnittliches Ertragsniveau erreichen.

Henry Staroste für TauNigma-Germany