Exotik des Orients, Sandstrände, das warme Wasser des Persischen Golfs, Weltklasse-Hotels, vielseitige Shoppingmöglichkeiten oder das intensive Nachtleben. Das alles lockt Menschen aus aller Welt in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Meist sinkt die Temperatur hier nicht unter 40 °C, deshalb kommen die meisten Touristen im Herbst und im Winter.

Die Hitze lässt bald wieder nach und bevor die neue touristische Saison beginnt, möchten wir Ihnen über einige interessante Orte in den VAE berichten, die leider oft in Vergessenheit geraten, und das sogar bei sehr gut informierten Touristen.

Sheikh Hamad Bin Hamdan Al Nahyan National Auto Museum in Abu Dhabi

sheikh-hamad-bin-hamdan-al-nahyan-national-auto-museum-in-abu-dhabi

Sheikh Hamad Bin Hamdan Al Nahyan ist Besitzer der weltweit größten Sammlung an seltenen und modernen Autos, einige sind sogar Spezialanfertigungen. Das Museum befindet sich in der Wüste des Emirats Abu Dhabi, eine Stunde entfernt von der Hauptstadt in Richtung der Liwa-Oase, und ist eine gigantische Garage in Form einer Pyramide.

Die Kollektion des Museums umfasst über 200 Fahrzeuge, die in unterschiedlichen Jahren produziert wurden, und entweder eigene Käufe des Scheichs sind, oder ihm als Geschenk überreicht wurden Manche Modelle sind nach dem Kauf unverändert geblieben, andere wiederum wurden speziell für den Herrscher nachgebessert.

Es gibt hier einzigartige Ausstellungsstücke, die ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurden: Ein 50 Tonnen schweres Wohnmobil in Erdkugel-Form mit einem Durchmesser von 20 m und mit 12 m Höhe, mit vier Stockwerken, vier Schlafzimmern und sechs Badezimmern, sowie ein fünfstöckiger Lastwagenanhänger mit acht Schlafzimmern.

Außer diesen Unikaten sind auch Elektromobile, Militär- und Sonderfahrzeuge (Feuerwehrautos, Krankenwagen, etc.) Teil der Sammlung.

Ein zweites Museum dieser Art finden Sie sonst nirgendwo! Der Besuch mit Kindern lohnt sich ebenfalls. Man darf alle Ausstellungsstücke anfassen und sich auch hineinsetzen.

Der Eintrittspreis für Erwachsene ist 50 AED und für Kinder unter 10 Jahre ist der Eintritt frei.
Die Öffnungszeiten sind täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr, mit einer Mittagspause von 13:00 bis 14:00 Uhr.

X Line Dubai – für die Mutigsten!

Im Herbst wird die X Line Dubai wiedereröffnet. Es ist eines der mitreißendsten Dinge, die Sie in den VAE tun können!

x-line-dubai-fuer-die-mutigstenEine Zipline-Strecke von 558 m Länge, die das Dach des 90 Meter hohen Wohnhauses Emaar Boulevard mit dem Dach des Einkaufszentrums Dubai Mall verbindet.

Wenn Sie nicht ohne Extremsport können und generell Erlebnissüchtig sind, dann wird Ihnen die X Line Dubai zusagen. Sie sind auf eine Ladung Adrenalin aus? Sie wollen über die singenden Fontänen mit bis zu 80 km/h hinwegrasen? Versuchen Sie es, halten Sie sich fest und die Augen offen!

Die Fahrt kann man noch bis zum Jahresende angehen.

Nicht für Kinder unter 10 Jahren geeignet.

Preis: 600 AED.

Al Arsah-Markt in Schardscha

al-arsah-markt-in-schardscha

Wer in den VAE gewesen ist, aber keinen echten orientalischen Markt gesehen hat, der hat definitiv etwas verpasst. Auch wenn Sie Shopping nicht so sehr mögen, werden Sie nach dem Besuch auf einem arabischen Markt beeindruckt sein.

Werden Ihnen einmal die touristischen Stände zu viel, sollten Sie zum Al Arsah kommen. Es ist einer der ältesten Basare des Landes und erinnert viel mehr an ein Museum, als an einen Dorfmarkt. Al Arsah befindet sich im Zentrum der Altstadt von Schardscha auf der Al-Corniche Road. Der Markt hat über 100 Stände. Hier kann man so gut wie alles kaufen: handgemachte Souvenirs, antike Handwerkserzeugnisse, Silberschmuck, farbenfrohe Schals, Holzschatullen und Truhen, Heilkräuter und Gewürze, Räucherstäbchen u.v.a.m. Die freundlichen Verkäufer werden Ihnen alles über ihre Ware erzählen und Ihnen eine Tasse Minz-Tee oder frischen Kaffee anbieten.

Al Arsah ist eine der historischen Sehenswürdigkeiten des Landes und ein unvergesslicher Ort, dessen Atmosphäre Sie in ein orientalisches Märchen versetzen wird.

Der Markt ist täglich von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 16.30 bis 21.00 Uhr geöffnet.

„Gespensterschloss“ in Ra’s al-Chaima

gespensterschloss-in-ras-al-chaimaDas einsame Schloss von Scheich Abdulaziz Al Qassimi thront stolz auf einem Hügel im Emirat Ras al-Chaima.

Die prunkvolle Villa, die nie von einer Generation der Königsfamilie bewohnt wurde, wurde vor 20 Jahren verlassen. Der wahre Grund, warum der Scheich seinen Palast verließ, ist immer noch unbekannt. Man vermutet, dass schuld daran eine Unglücksreihe gewesen ist, die sich in diesem Haus ereignet haben soll. Andere vermuten, dass die Königsfamilie unheimliche Geschehnisse und Ereignisse nicht aushalten konnte.

Heute ist das Schloss, das ca. 500 Mio. Dirham gekostet hatte, komplett verlassen, aber Aussagen von Ortsansässigen nach nicht komplett leer: Es soll hier Geister geben. Der Volksmund erzählt von seltsamen Geräuschen, die nachts aus dem Palast zu hören sind und von geisterhaften Gestalten, die mutigen Reisenden, die den Besuch hierher riskieren, noch lange nachblicken. Die hiesige Bevölkerung zieht es vor, diese Gegend zu meiden.

Wenn Mystik Sie lockt, sollten Sie sich das Geisterschloss nicht entgehen lassen!

Air Club in Umm al-Qaiwain

air-club-in-umm-al-qaiwain

Wenn Sie an Skydiving, Paragliding oder Fallschirmspringen interessiert sind, ist der Air Club im Emirat Umm al-Qaiwain unweit des Wasser-Vergnügungsparks Dreamland das Richtige für Sie. Der Club ist relativ jung und wurde mit der Unterstützung des Herrschers des Emirats Scheich Mohammed bin Raschid Al Mualla gegründet. Seine Tätigkeit wird durch den Generalstaab der Zivilluftfahrt der VAE geregelt und auf der Start- und Landebahn des Flugplatzes können sogar mittelgroße Passagierflugzeuge landen.

Beim Club hat man die Möglichkeit, einen Heißluftballon zu besteigen, ein paar Unterrichtsstunden zum Kennenlernen eines Cessna-Flugzeugs zu nehmen oder die heutzutage rar gewordenen Flugzeuge AN-2 oder Il-76 auszuprobieren. Alles geschieht unter Anleitung erfahrener und zertifizierter Experten.

Wer eine Pause braucht, findet hier auch gemütliche Cafés und Einkaufsmöglichkeiten.

Der Umm al-Quwain Air Club hat von 9:00 bis 17:30 Uhr geöffnet.

Falkenskulptur in Fudschaira

falkenskulptur-in-fudschairaIn den VAE sucht man vergebens nach Denkmälern für berühmte Schriftsteller oder Politiker. Stattdessen gibt es hier Springbrunnen und Skulpturen, die traditionelle Gebrauchs-gegenstände oder Tiere thematisieren. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Skulptur eines Falken, der zum Flug ansetzt. Das steinerne Kunstwerk befindet sich unweit des Flughafens in Fudschaira in der Mitte eines Kreisverkehrs.

Die VAE sind ein Land mit beeindruckenden Kontrasten und einer beeindruckenden Vielfalt. Jeder wird hier die Möglichkeit an Entspannung finden, die ihm am meisten zusagt. Und man muss hier nicht um das eigene Handykonto fürchten: Das Auffüllen und das Bezahlen von Services vieler internationaler Anbieter geht mit den NT.Payments-Terminals kinderleicht. Kommen Sie gerne zu uns, wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Büro!

Henry Staroste für TauNigma-Germany