Die Einwohner der meisten Länder sind mit einer Vielzahl von Zahlungsmöglichkeiten der verschiedenen Anbieter vertraut. Die Menschen nutzen Bankkarten und Schecks, Online-Banking, elektronische Geldbörsen, mobile Services zur sofortigen Durchführung von Zahlungen. Obwohl bargeldlose Zahlungssysteme immer weiter verbessert werden und das Vertrauen der Benutzer wächst, sind viele nicht bereit, auf Bargeld zu verzichten, und sie heben weiter Geld am Automaten ab. 

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein fortschrittlicher Staat, der seinen Einwohnern die modernsten Zahlungstechnologien anbietet. Die ganze Welt ist über die schnelle Entwicklung der Bankenwelt und den Umfang der Innovationen erstaunt, die zur Erhöhung der Sicherheit und zur bequemen Zahlung für Waren und Dienstleistungen eingeführt werden. Wir betrachten im heutigen Artikel die Zahlungsgewohnheiten der Einwohner der Emirate und versuchen herauszufinden, warum Bargeld denn unter den Zahlungsinstrumenten ein unbestrittener Favorit ist.

Einer Umfrage des großen Finanzdienstleister Network International zufolge bevorzugen fünf von sechs Einwohnern der VAE Barzahlung. Nach Ansicht der meisten Befragten ist es bequemer und sicherer, Bargeld zu verwenden. Barzahlung sorge für mehr Kontrolle über die Ausgaben und ermögliche auch ungeplante Ausgaben zu vermeiden.

In den Emiraten beträgt der Anteil von Barzahlungen mehr als 80%. Nur 15% der Einwohner nutzen Kartenzahlungen, die Anzahl der Transaktionen beträgt dabei nicht mehr als drei pro Woche. Mehr als 50% der Besitzer verschiedener Bankkartenarten verwenden sie nicht häufiger als einmal pro Woche. In der Regel werden nur größere Einkäufe mit Karte bezahlt.

Diese Traditionen beeinflussen auch die Gewohnheiten der Einwanderer und Touristen aus den Ländern, in denen sich man von Bargeld praktisch verabschiedete. Nur 30% der Ausländer bezahlen in den VAE regelmäßig mit Karte.

Das ständige Streben der Emirate nach Innovationen beeinflusst jedoch die Zahlungseinstellungen der Einwohner. Im Land lässt sich eine neue Tendenz beobachten – die Menschen bezahlen Dienstleistungen und Waren gern über ihre Mobilgeräte, indem sie die NFC-Technologie (Near-Field Communication) nutzen.

Ein weiteres populäres Zahlungsmittel in den VAE sind Bankschecks.

Die Schecks werden bei Bezahlung von Waren und Dienstleistungen, Mietzahlungen für Büro- und Wohnräume und den Kauf von Büroausstattungen ausgestellt. Bei der

Kontoeröffnung wird dem Kunden auf Wunsch ein Scheckbuch ausgehändigt. Besonders verbreitet ist die Bezahlung mit Schecks bei Geschäftsleuten.

Aber warum ist Bargeld trotz moderner Technologien in den VAE ein Hauptzahlungsmittel?

In erster Linie hat es mit dem Mindestumsatz bei Kartenzahlung zu tun. Das sind in der Regel 10 Dirham, aber in einigen Verkaufsstellen kann das Limit 20 und sogar 30 Dirham erreichen. Bei einer großen Anzahl täglicher kleiner Einkäufe, die die Einwohner der Emirate tätigen, ist es daher unmöglich, auf Bargeld zu verzichten.

Die meistgenutzte Art Parkgebühren zu entrichten ist die Barzahlung. Trotz mobiler Anwendungen, der Möglichkeit der Zahlung über die Mobilfunkrechnung und Parkkarten bevorzugen die Menschen an Parkautomaten mit Münzen zu zahlen. Es ist einfach, schnell und ermöglicht es, angesammeltes Kleingeld loszuwerden.

Die Banken der Emirate stellen des Weiteren ziemlich strenge Anforderungen an ihre Kunden. Um ein Konto zu eröffnen und Internet-Banking zu nutzen, muss man einen monatlichen Lohn nicht unter einem bestimmten Schwellenwert haben.

Viele Einwohner bevorzugen Bargeld, um für die Nutzung von Bankprodukten und Kommissionsgebühren bei Überweisungen kein Geld auszugeben. Es ist wesentlich einfacher, Geld zu überweisen, indem man die Western Union-Dienstleistung an den NT.Payments-Terminals nutzt, als insbesondere Auslandsüberweisung bei der Bank abzuwickeln. Die Überweisungsgebühr ist an unseren Terminals gering und der Empfänger kann schon wenige Minuten später sein Geld erhalten.

Wohltätigkeit nimmt einen besonderen Stellenwert in der Kultur der Vereinigten Arabischen Emirate ein. Bedürftigen zu helfen, wird in der arabischen Welt sehr geschätzt und ist lobenswert. In jedem großen Einkaufszentrum und Geschäft kann man transparente Spendenbehälter von Wohltätigkeitsorganisationen finden, die immer mit unterschiedlichen Geldscheinen gefüllt sind.

Wo auch immer Sie in den Emiraten sind, es erwartet Sie überall höchstes Serviceniveau. Obwohl in den Plätzen schon Trinkgeld in den Rechnungen enthalten ist, ist es in den VAE üblich, Kellnern, Parkeinweisern, Tankwarten und sogar Taxifahrern Trinkgeld zu geben. In diesen Fällen werden Sie sogar bei der bargeldlosen Zahlung des Rechnungsbetrags ein wenig Bargeld brauchen, um für die gute Bedienung zu danken.

Da das Klima in den VAE unglaublich heiß und trocken ist, kann man sich hier alle Warengüter liefern lassen. Alles, von einer Tasse Kaffee bis zu großen Haushaltsgeräten wird Ihnen zu jeder Zeit an den gewünschten Ort geliefert. Die bargeldlose Zahlung eines Onlineauftrags oder beim Empfang der Ware ist jedoch nicht immer möglich. Kleine Läden bevorzugen die Bezahlung ihrer Ware in bar.

Noch ein Grund, warum die Einwohner der VAE und auch der anderen Länder noch lange brauchen werden, bis sie auf Bargeld verzichten, wenn sie überhaupt verzichten, ist psychologischer Natur. „Natürliches“ Geld begleitet die Menschheit seit Jahrtausenden. Die Menschen tragen die Liebe zu Münzen und Scheinen in sich. Mit Geld in der Hand fühlen wir uns sicherer. Das ist unser Geld, während das Geld auf Karten teilweise als Geld der Bank wahrgenommen wird. Bargeld gibt uns ein Gefühl der Verlässlichkeit und Sicherheit, mit denen elektronisches Geld einstweilen nicht würdig konkurrieren kann.

Unser Unternehmen kennt und berücksichtigt all diese Aspekte, darum ist NT.Payments das populärste Zahlungssystem der Emirate. Eine riesige Auswahl an Dienstleistungen, die man bar bezahlen kann, hilft uns Marktführer zu bleiben.

Wir gehen jedoch mit der Zeit und unser Team entwickelt gerade eine mobile NT.Payments App, um die Anforderungen eines breiteren Publikums zu befriedigen. Es ist auch geplant, einige Terminals mit Kartenlesegeräten auszustatten.

Henry Staroste für TauNigma Germany